Rechtsberatung/Rechtspolitik

Das DIJuF bietet seinen Mitgliedern kostenfreie schriftliche und telefonische Beratung zu allen in Jugendämtern auftauchenden Rechtsfragen durch in Praxis und Wissenschaft ausgewiesene Expertinnen und Experten. Die schriftliche Beratung erfolgt nicht in anwaltlicher Vertretung, sondern in gutachtlicher Form. Die unparteilichen „DIJuF-Rechtsgutachten” sollen zur Vereinheitlichung der Rechtsanwendung in den Jugendämtern beitragen und die Rechtssicherheit in der Praxis erhöhen. Eine Auswahl von DIJuF-Rechtsgutachten wird monatlich in der Fachzeitschrift DAS JUGENDAMT veröffentlicht.

Zudem bietet das DIJuF Beratung und Unterstützung der Jugendämter bei gerichtlichen Verfahren. Dies umfasst sowohl Hilfestellung beim Entwurf von Schriftsätzen, Vorabwägung der Erfolgschancen als auch Beratung zum prozesstaktischen Vorgehen.

Hier finden Mitglieder eine Information zu Gutachtenanfragen.