Webinar: Rechtsgrundlagen der Pflegekinderhilfe

files/bilder/Kaestchen fuer VA-Termine/PKH.png für Fachkräfte von Jugendämtern, freien Trägern und Vormünder*innen von Pflegekindern

In dem Webinar werden die rechtlichen Grundlagen der Pflegekinderhilfe dargestellt, insbesondere aus dem SGB VIII, BGB und FamFG. Den thematischen Schwerpunkt bilden Vollzeitpflegeverhältnisse nach § 33 SGB VIII. Fachkräfte von Pflegekinderdiensten, Allgemeinen Sozialen Diensten, freien Trägern oder Vormünder*innen von Pflegekindern erhalten einen Überblick über die Rechtsgrundlagen und Gelegenheit für Fragen sowie zum Erfahrungsaustausch – allgemein und vor dem Hintergrund der Corona-Krise.

Schwerpunkte sind u.a.:

• Vollzeitpflege als Leistung der Kinder- und Jugendhilfe
• Zuständigkeit und Verfahren
• Pflichten des Jugendamts
• Perspektivklärung, Hilfeplanung und Übergänge
• Rechtsstellung von Pflegepersonen
• Besonderheiten beim Sorge- und Umgangsrecht
• Anlässe und Ablauf von familiengerichtlichen Verfahren
• Auswirkungen der Corona-Pandemie

Das Webinar ist eine Kooperationsveranstaltung des DIJuF mit dem
Kompetenzzentrum Pflegekinder eV.

Fragestellungen und Fallkonstellationen können vorab beim DIJuF unter veranstaltungen@dijuf.de eingereicht werden.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an den Webinaren:
Endgerät (PC, Laptop, Smartphone) mit Audio Ein- und Ausgang oder Headset, technische Zulassung und Download der Webanwendung Zoom (Firewall).

 

 Referentinnen

Diana Eschelbach, Volljuristin, freie Referentin, Autorin und Gutachterin für Kinder- und Jugendhilferecht, Kompetenzzentrum Pflegekinder e.V., Berlin

Vanessa Brackmann, DIJuF, Heidelberg

 Termin

24. und 25.6.2020, jeweils 9.00 - 12.30 Uhr

28. und 29.5.2020, jeweils 9.00 - 12.30 Uhr - ausgebucht

 Kosten

Teilnahmebeitrag 220 EUR

 Anmeldung

Zur Online-Anmeldung

Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die ergänzende Datenschutzerklärung für Webinare mit Zoom zur Kenntnis genommen haben.
Gerne können Sie uns kontaktieren, wenn Sie Fragen zur Technik haben.

 Kontakt

Ellen Lanzalaco-Renner, lanzalaco@dijuf.de